Ausbildung Machen Mit Geschichten

10 tipps für kinder Meine lernmethode für das autorenleben

Die Haushaltsvergiftungen — zahlreichst, sie entwickeln sich im Alltagsleben ' beim Missbrauch oder der Aufbewahrung der medikamentösen Mittel, der häuslichen Chemikalien, bei der überschüssigen Aufnahme des Alkohols und seines Ersatzes.

Wir betrachten eine Entwicklung der Vergiftung auf dem Beispiel der Vergiftung. Nach dem Treffen des Giftes in die Mundhöhle entsteht die Empfindung des metallischen Beigeschmackes, es erscheinen die starken Schmerzen in der Speiseröhre und dem Magen, die Übelkeit und das Erbrechen in den Massen. Die Schleimhäute des Mundes und der Lippe werden grau, schwellen an. Je nach dem Eingang des Giftes ins Blut aus dem Magen-Darm-Kanal, erscheinen: die allgemeine Schwäche; der häufige kränkliche Stuhl mit der Beimischung des Blutes; die Verstöße die Funktionen; das Blut im Urin; der Verfall der herzlichen Tätigkeit; der Verstoß des Bewusstseins. Es werden auch andere Merkmale der toxischen Niederlage bemerkt.

In der gerichtlich-medizinischen Praxis treffen sich die Vergiftungen mit den folgenden Vereinigungen des Quecksilbers: das Quecksilber (, dieser Stoff wird in der Medizin für der Ziele verwendet; vom Chlorid des Quecksilbers (); vom Zyanquecksilber.

Vor ist es vom Aufrufen des Erbrechens oder der Aufnahme der Brechmittel empfehlenswert, etwas Glaser des Wassers oder 0,25 - 0,5 % der Lösung des Natriums des Hydrokarbonates (der Soda), oder 0,5 % der Lösung des Kaliums des Permanganats (die Lösung Blassrosa- die Farbe, die warme Kochsalzlösung (2-4 Teelöffel auf das Glas des Wassers) auszutrinken. Als Brechmittel verwenden die Wurzel u.a., es ist das seifige Wasser, die Lösung des Senfes möglich. Aus dem Darm das Gift entfernen von den Abführmitteln. Den unteren Abschnitt des Darms waschen von den hohen Siphonklistieren aus. Vergiftet geben reichliches Getränk, für die beste Absonderung des Urins ernennen die Mittel.

Die peritonealnyj Dialyse - die beschleunigte Aufzucht der toxischen Stoffe, die über die Fähigkeit anzuhäufen in den Fettstoffen verfügen oder fest, sich mit den Eichhörnern des Blutes zu verbinden. Bei der Operation der Dialyse durch die Fistel, die in die Bauchhöhle eingenäht ist, führen 1,5-2 Liter steril die Flüssigkeiten ein, sie durch jede 30 Minuten tauschend.

Die Behandlung. des Kalziums (10 % die Lösung), das chlorhaltige Kalzium (10 % die Lösung) 10 ist intravenös. Die nikotinowaja Säure (3 1 % die Lösung unter die Haut nochmalig.. Bei den Krämpfen - (5 10 % die Lösung intramuskulär. Forciert ( und wasser-. Die Behandlung der scharfen herzlichen-gemäß- und scharfen Nierenmangelhaftigkeit. Die Therapie : in die Ader 10-30 10 % der Lösung des Chlorids des Natriums.

Nach dieser Klassifikation entspricht der toxische Stoff einer bestimmten Kategorie der Giftigkeit, die seine große oder kleinere Gefahr charakterisiert. Die meiste Bedeutung für klinisch hat die Teilung der chemischen Stoffe nach der toxischen Handlung auf den Organismus (die toxikologische Klassifikation). Jedoch hat die toxikologische Klassifikation der Gifte den allgemeinen Charakter und es ist die Präzisierung ihrer trennscharfen Giftigkeit notwendig, dass in der Klassifikation der Gifte nach diesem Merkmal gibt es.

Das Erbrechen. In den frühen Etappen der Vergiftungen wird wie die günstige Erscheinung betrachtet, da zur Aufzucht des Giftes aus dem Organismus beiträgt. Es ist das Entstehen des Erbrechens in der Bewusstlosigkeit des Kranken, bei den Kindern des frühen Alters, beim Verstoß der Atmung gefährlich, da das Treffen der Brechmassen in die Atmungswege möglich ist.

Als die destruktiven Einwirkungen auf die Stoffe der inneren Organe des Menschen nennen solche, die sie und die Veränderungen herbeirufen. Auf die destruktiven Gifte bringen die Schwermetalle, die Metalloide und ihre Verbindungen.